Haben Hunde ein Lieblingskommando?

Herzlich Willkommen!

Jeder Hundebesitzer kennt es: irgendein Kommando – auch gerne bei uns das Lieblingskommando genannt – geht in fast jeder Situation. Egal wie viel Ablenkung; egal wo man ist; egal wie der Untergrund ist.
Den meisten Hundeeltern wird nun folgendes Bild in den Kopf kommen: der eigene Hund setzt sich in solchen Situationen hin.
Nicht aber ich. Ich lege mich hin. Immer und überall. Sitz ist eigentlich eher ein Kommando das ich zwar kann, aber wirklich gerne ausführen tu ich es nicht.

Klar ist: ein Hund sollte beides können.
Doch dieses Verhalten kann auch dazu dienen, dass der Hund zur Ruhe kommt. Wenn uns zum Beispiel sehr viele Menschen entgegen kommen und ich merke, dass Lychee sehr aufdreht, schicke ich sie ins Platz. Das klappt meist sehr gut.

Zu solch einem guten Verhalten zählt natürlich auch das ganze alltägliche Verhalten.
Aber man darf nicht vergessen, dass man mit kleinen Schritten anfangen sollte. Das heißt, kann der Hund ein Verhalten fast überall zeigen, trainiert man ein weiteres Verhalten in anderen alltäglichen Situationen an.

Hier findest Du eine Schritt-für-Schritt Anleitung für das Kommando PLATZ

Bei dem heutigen Blogpost hab ich folgende Frage an euch:
Was ist das Lieblingskommando eures Hundes?

Tierische Grüße,
Dein Coach für Mensch&Tier,
Laura mit Lychee & Kiwi

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: