[Rezension] So fühlt sich der Hund wohl in seiner Haut

Herzlich Willkommen!

*Werbung/ Das Buch „Feingemacht: So fühlt sich der Hund wohl in seiner Haut“ wurde uns von Franziska Knabenreich-Kratz für eine Buchrezension zur Verfügung gestellt

Worum gehts?

Im Buch von Franziska geht es darum, Hundemenschen darüber aufzuklären, wie man Hunde pflegt – und warum man dies wie oft tun sollte. Franziska ist dir wahrscheinlich durch hundkatzemaus auf VOX bekannt, wo sie regelmäßig als Hundefriseurin von ihrer Arbeit erzählt und auch vorzeigt, wie man es richtig macht.

Wasche deinen Hund regelmäßig!

Das erste was ich aus diesem Buch mitgenommen habe war definitiv: wasche deinen Hund regelmäßig! Damit meine ich nicht 2x im Jahr, sondern wirklich regelmäßig. Und ich würde als Fazit des Buches sagen: mindestens 1x pro Monat, besser jedoch alle zwei Wochen. Wenn jemand zum Beispiel regelmäßig mit seinem Hund im Schlamm unterwegs ist, kann man diesen danach bedenkenlos abspülen. Möglich ist dies zum Beispiel nur mit Wasser, oder einem guten Hundeshampoo (!).

Das Hundeshampoo

Bereits in eine der vergangenen Folgen bei hundkatzemaus hat Franziska das Thema Hundeshampoo aufgegfriffen. Und Hundeshampoo ist nicht gleich Hundeshampoo! Generell kann man sagen: nur weil es schäumt, ist es noch lange kein gutes Hundeshampoo. Denn der Schaum entsteht durch Inhaltsstoffe, die der Hund eigentlich gar nicht braucht. Außerdem: verzichte auf ein Hundeshampoo mit Geruch. Hunde haben so viele Riechzellen, das belastet sie nur und sie fühlen sich dann in ihrer Haut unwohl. Ich selbst (ich als Mensch) nutze mittlerweile nur noch Sulfat-, Silikon-, & Parabenfreie Shampoos – nämlich auch bei meinen Haaren. Ja, das schäumt tatsächlich nicht, ich fühle mich aber wohler, und deshalb achte ich auch bei Lychee darauf.

Verschiedene Felltypen

In ihrem Buch geht Franziska auf die 11 verschiedenen Hundefelltypen ein. Ich schreibe dir hier nur eine allgemeine Liste, im Buch erfährst du mehr dazu, wie man die einzelnen Felltypen richtig pflegt, und welche Rassen wozu zählen. Das heißt du weißt nach dem Buch auch, zu welchem Felltyp dein Hund zählt.

  • Smooth Coated
  • Short Coated
  • Combination Coated
  • Double Coated
  • Heavy Coated
  • Silky Coated
  • Natural Long Haired
  • Curly & Wavy Coated
  • Wire Coated
  • Corded
  • Hairless

Kaufempfehlung?

Ja, Ja, und nochmals JA. Das Buch „Feingemacht: So Fühlt sich der Hund in seiner Haut wohl“ gibt einen guten Überblick darüber, was man tun sollte, und was eben nicht. Das Buch gibt es nicht nur im Taschenbuchformat, sondern auch als E-Book. Es bewahrt Dich und Deinen Hund damit auch vor Groomern, die deinen Hund einfach abscheren wollen, obwohl dieser zum Beispiel kein Pudel ist. Außerdem wirst du durch das Buch lernen, wie du deinen Hund richtig wäscht, und vor allem wie oft. Die alte Einstellung mit „ein Hund muss nicht gewaschen werden“ ist längst überholt und Franziska erklärt dies auch gut und anschaulich.

Allerdings, und da bin ich ehrlich, würde ich dir dazu raten, für die Gewöhnung an die Fellpflege einen Trainer hinzuzuziehen, und nicht die Tipps aus dem Buch FEINGEMACHT anzuwenden. Einen Hund den man sanft fest hält um ihn zu bürsten, wird auf lange Sicht trotzdem keine Freude beim bürsten haben und diese Bürste auch nicht positiv verknüpfen. Ich kann dir zu diesem Thema das Buch Medical Training für Hunde von Anna Oblasser-Mirtl & Barbara Glatz empfehlen.

Oder aber Du meldest Dich schnell für meinen Newsletter an, wo du demnächst bereits einen ersten Einblick in mein E-Book bekommst. Dort erkläre ich kurz und knackig, wie du deinen Hund richtig an die Körperpflege gewöhnst, und was du mit deinem Hund alles machen solltest, damit er richtig sozialisiert ist.

Die Newsletter-Anmeldung:

Bis Bald, eure Lychee mit Frauchen!

Kommentar verfassen