Clickertraining mit Katzen

Herzlich Willkommen!

Heute erzählt wieder Lychee aus ihrer Sicht.

Seit einiger Zeit gehört zu uns ja auch die süße Kiwi, und Frauli clickert mit ihr auch – so wie auch mit mir. Aber als Tiertrainerin war es sowieso klar, dass sie das machen wird, oder?
Doch niemals hätte sie gedacht, dass der Clicker so wirkungsvoll sein würde.

Die schüchterne Kiwi

Kiwi war super schüchtern. Ich sag es euch, die hatte sogar vor mir Respekt, dabei wollte ich ihr doch nur das Leben zeigen!
Aber an Tag zwei bei uns hat sie sich Abends kurz rausgetraut (sie hat sich Anfangs versteckt wenn wir da waren), und Frauchen hat sich, nachdem sie gemerkt hat dass Kiwi gerne gestreichelt wird, schnell den Clicker geholt, und angefangen zu konditionieren!
Jetzt werden sich wahrscheinlich viele fragen: Wie? Ohne Leckerlies? JA!
Kiwi ist nicht sonderlich verfressen. Leckerlies werden oft lieber als Spielzeug eingesetzt – hahah! Und streicheln beziehungsweise Zuneigung im allgemeinen findet sie viel besser. Das hat Frauchen sofort erkannt und sich zu Nutzen gemacht.
Und siehe da: nach nur 3 Tagen war Kiwi, obwohl sie sich immer noch viel versteckt hat und vorsichtig war, der Clicker konditioniert. Sie wusste: nach einem Click passiert was tolles – meistens war es Anfangs Zuneigung, mittlerweile teile ich (Lychee) aber auch die Leckeren mit ihr, weil manchmal will sie doch was ab haben.

Hier findest Du kostenlose Basics für das Clickertraining mit Katzen (& Hunden)

Die starke Bindung

So kam es, dass Kiwi super schnell Vertrauen aufgebaut hat. Aus der schüchternen Katze wurde dadurch dass Frauchen Annäherungen zu “neuen” Sachen geclickert hat, eine verschmuste Maus. Mittlerweile kuschelt sie sich Nachts zu mir und Frauchen ins Bett, schläft Tagsüber mit mir in der Hundebox, und will von jedem Besuch gestreichelt werden (ok, fast jedem).

Kuschel- und Selfietime

Was wäre Kiwi ohne Clicker?

Ohne Clicker hätte Frauchen Kiwi nicht so einfach zum verstehen geben können, dass Menschen nichts böses sind, und auch keine anderen Dinge. Durch den Clicker wusste sie: “Ah, dass mache ich richtig und ich brauche keine Angst haben, denn Frauchen ist eh da und ich bekomme irgendeine Art von Belohnung.

Wir, also Lychee, Kiwi, und Frauchen, empfehlen das Clickertraining jedem Katzenbesitzer (und natürlich jedem Hundebesitzer).
Es gibt nichts besseres um einem Tier zu zeigen, was es genau richtig macht.

Die Box ist auch bei Kiwi beliebt

Mittlerweile ist Kiwi ein Trainingsprofi, dazu aber demnächst mehr. Dabei musst du bedenken: Kiwi ist erst seit 18.02.2019 bei uns!
Genau deshalb hilft unser Frauli auch gerne Dir und deiner Katze weiter – schau gerne beim Katzentraining vorbei.

Möchtest Du mit Deiner Katze tricksen? Dann schau bei meinen Webinaren vorbei!

PS: Im Newsletter bekommst Du gleich 48 Beschäftigungsideen für Deine Katze – kostenlos!

Newsletter: Exklusive Vorteile

Tierische Grüße,
Dein Coach für Mensch&Tier,
Laura mit Lychee & Kiwi

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: