Stubenreinheit beim Hund: Das solltest du wissen

Herzlich Willkommen!

Als Hundetrainerin arbeite ich sehr oft mit erwachsenen Hunden welche bereits ihre Erfahrungen gemacht haben, allerdings eben auch mit Welpen. Und eine Sache die dabei immer auftritt ist, dass der Hund doch bitte endlich stubenrein sein soll. Aber wie funktioniert das überhaupt? Darum gehts heute.

Ab wann kann ein Hund stubenrein sein?

Anatomisch gesehen kann ein Hund seine Blase erst mit 5 Monaten kontrollieren. Zumindest theoretisch. Es gibt aber auch Hunde, welche deutlich länger brauchen, um stubenrein zu sein. Das kann mehrere Gründe haben, und ein Grund dafür sind wir Menschen, welche den Hund falsch verstehen.

Ich habe zur Stubenreinheit von Lychee am Beginn des Blogs einen Blogbeitrag geschrieben

Woran erkennt man, dass ein Hund raus muss?

Jeder Hund zeigt anders, dass er raus muss. Der eine wird hibbelig, der nächste rennt zur Tür, der nächste springt seinen Menschen an, wiederum der nächste bellt, usw.

Es gibt allerdings eine Faustregel beim Welpen: Nach dem Schlafen, Spielen, & Fressen muss ein Welpe raus.

Der Welpe macht draußen einfach nicht!

Auch das ist eine klassische Aussage welche mir beim Welpentraining begegnet. Der Grund: Welpen können extrem schnell abgelenkt werden. Deshalb gilt: lieber weniger weit gehen, dafür aber umso länger an einem reizarmen Ort ausharren und warten, bis der Welpe sein Geschäft erledigt. Wenn er dies dann tut dann gibts bitte eine richtige Party – eure Nachbarn dürfen ruhig denken, dass ihr verrückt seid!

Wer sich einen Welpen holt sollte wissen, dass das erste Jahr durchaus eine richtig große Aufgabe sein kann, denn ein Welpe & Junghund sollte so viel als möglich positive Erfahrungen sammeln -> und das genau in seinem Tempo!
Dabei dürfen auch die Angstphasen nicht außer Acht gelassen werden.

Hier ist ein gratis Kurs für dich und deinen Welpen

Plötzlich nicht mehr stubenrein?

Dein Welpe war bereits stubenrein, doch plötzlich klappt es nicht mehr?
Es gibt im Leben mit Welpen immer mal wieder Tage und manchmal sogar Wochen, wo nichts daneben geht, und dann passiert es plötzlich doch wieder. Das ist normal.
Aber: wenn das vor allem passiert, wenn dein Welpe auch nur kurze Zeit alleine ist kann es sein, dass er ein Problem mit dem alleine bleiben hat und vielleicht sogar Trennungsstress. Daran solltest du so schnell als möglich arbeiten und ich habe HIER eine komplette Anleitung für dich.

Ich unterstütze dich und deinen Welpen gerne – egal woher du kommst denn: ich bin online für dich da! Sende mir einfach eine Mail an info@pfoetchentraining.com

Bis Bald,
eure Lychee mit Frauchen & Kiwi

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: