DIY Katzenminzekissen – ohne Nähmaschine

Herzlich Willkommen!

Mein DIY für eine Katzenangel kam damals richtig gut an und deshalb dachte ich mir, dass ich euch heute zeige, wie man Katzenminzekissen selber macht – ganz ohne Nähmaschine oder Nähkenntnisse (denn die habe ich selbst nicht!).

Das brauchst du

Die Materialkosten für die selbstgemachten Katzenminzekissen sind relativ gering. Es gibt verschiedene Möglichkeiten das Katzenminzekissen zu befüllen, ich zeige euch heute jene, welche mir und vor allem Kiwi am meisten gefällt.

Einige der möglichen Produkte habe ich euch markiert.

Du benötigst zum basteln außerdem eine Schere, Teller in verschiedenen Größen, und einen Stift. Zur Aufbewahrung später mehr.

So gehst du vor

Schritt 1: Zeichne auf dem T-Shirt auf, wo du es schneiden möchtest.
Schritt 2: Schneide das ganze aus – bitte nimm das T-Shirt doppelt (verwende beide Seiten)
Schritt 3: Gib in die Mitte einen Katzenminzeball
Schritt 4: Streue etwas Katzenminze dazu
Schritt 5: Binde das ganze gut (!) mit einem Jutekordel zu

Fertig!
Es gibt noch andere Möglichkeiten um verschiedene Formen zu basteln, aber das ist mal die Basis-Anleitung.

So bewahrst du das Katzenminzekissen auf

Gib das Katzenminzekissen in einen Beutel und sprühe etwas Katzenminzespray dazu. Mache das nach jeder Verwendung, damit du es jederzeit wieder verwenden kannst.
Außerdem kannst du die Schnur jederzeit wieder öffnen und das ganze neu befüllen 😉 = du machst relativ wenig Müll!

Ich bin gespannt was deine Katze dazu sagt 🙂

Bis Bald,
Lychee mit Frauchen & Kiwi!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: