Anti-Jagd-Training: das Mini-EBook

(5 Kundenrezensionen)

5.99 

„Ein Männlein steht im Walde, nicht still, nicht stumm. Es brüllt laut und erfolglos den Namen seines Hundes herum…“

Erkennst du dich in dieser humoristischen Abwandlung des bekannten Kinderliedes wieder? Dann ist dieses Mini-EBook mit Trainingsplan genau das richtige für dich!

„Ein Männlein steht im Walde, nicht still, nicht stumm. Es brüllt laut und erfolglos den Namen seines Hundes herum…“

Erkennst du dich in dieser humoristischen Abwandlung des bekannten Kinderliedes wieder? Vor allem Besitzer von Jagdhunderassen sind in Wäldern und auf Felder meist mit ein und derselben Problematik konfrontiert: Jagdhunde folgen ihrer natürlichen Veranlagung, werden aber in den meisten Fällen nicht mehr jagdlich geführt, sondern leben als Familien- und Begleithunde unter uns. Das Jagen oder Hetzen von Wild gilt bei eben jenen Hunden als nicht mehr erwünschtes Verhalten, jedoch ist dieser Trieb nach wie vor tief in ihnen verankert. Doch auch Jagdhunderassen können, mit dem richtigen und positiven Training, in solchen reizstarken Situationen vollkommen sicher geführt werden.

Dieses Mini E-Book kann als vollständiger Trainingsplan für Jagdhundehalter angesehen werden, welches einen umfassenden Überblick bietet. Zunächst wird auf die unterschiedlichen Jagdhundetypen eingegangen, um das Verhalten des eigenen Hundes verstehen, erkennen und umleiten zu können. Einen wichtigen Kernpunkt stellt das Erlernen von Ruhe dar – denn nur ein entspannter Hund ist wirklich aufnahmefähig. Dem Prinzip des Pfötchentrainings folgend, wird auch bei Jagdhunden niemals aversiv sondern mittels positiver Verstärkung gearbeitet. Dies erfolgt über die Arbeit mit dem sogenannten Clicker oder einem Markerwort. Auch wie diese Methoden richtig aufgebaut und anschließend für das Anti-Jagd-Training eingesetzt werden, erfährst du durch detaillierte Beschreibungen. Diese Form des positiven Trainings legt den Grundstein für sämtliche, im Mini-Ebook beschriebenen, weiteren Trainingsansätze.

Wichtige Themen wie Impulskontrolle und sogar die Anzeige von Wild werden nicht nur angesprochen, sondern mit einem genauen Leitfaden als Schritt für Schritt Trainingsplan aufgeschlüsselt. Es werden verschiedene Übungen gezeigt, welche deinen Hund mit Spaß dazu bringen, Wild nicht mehr hinterher hetzen zu wollen, ganz ohne Zwang oder Druck. Mittels dieses Trainingsplans im Buchformat erfährst du, wie man bei Jagdhunden wichtige Basics wie das Umorientierungssignal, das Motivationssignal sowie das Abbruchsignal nicht nur artgerecht aufbaut, sondern auch verlässlich verankert. Neben diesen essenziellen Bausteinen liegt ein weiterer, wichtiger Fokus auf dem Etablieren von Alternativverhalten.

Es klingt beinahe wie ein Traum: Der eigene Hund nimmt die Fährte eines Tieres auf, sichtet es, aber anstatt wild loszulaufen orientiert er sich an dir. Dies liegt daran, dass du dank dieses Mini E-Books deinem Hund zur art- und vor allem typgerechten Auslastung verhelfen kannst! Obwohl nicht mehr jagdlich geführt, wird dein Jagdhund optimal beschäftigt und kann so auf alternative Art und Weise seine natürlichen Triebe ausleben – vollkommen sicher, gefahrlos und: Als Team mit Spaß zum Ziel – auch mit einem Jagdhund!

 

Zur Bestellung:

Sobald du dein Kundenkonto angelegt hast, die Bestellung bezahlt wurde, bekommst du über dein Kundenkonto Zugriff zu den Dateien (der Download funktioniert bis 7 Tage nach Zahlungseingang). Das E-Book gibt es in Form einer PDF-Datei. Falls du eine Reader-Datei benötigst schicke mir bitte eine Mail oder mach eine Anmerkung bei deiner Bestellung. Dann sende ich dir diese zu. Falls Fragen oder Probleme auftreten kontaktiere mich bitte unter: info@pfoetchentraining.com 

5 Bewertungen für Anti-Jagd-Training: das Mini-EBook

  1. Katharina T.

    Es ist ein wahnsinnig gutes Buch, mit tollen Erklärungen. Selbst ich als Jägerin und Jagdhundebesitzerin habe noch tolle Tipps bekommen, die ich sofort umsetzen begonnen habe und auch schon deutliche Verbesserungen sehe (mein Hund ist zwar ein Jagdhund, jagt aber wegen “Jagdkontrolltraining” schon nicht mehr – zu diesem Zeitpunkt habe ich aber andere Strategien verwendet! –> hätte ich Laura’s Buch damals schon gehabt, hätte ich ihre Übungen angewandt!!!

    Lesenswert – für Jung und Alt, für Erfahren und Unerfahren, für Familien- sowie Jagdhunde!

  2. Napoleon (Verifizierter Besitzer)

    Die guten, alten Triebe…
    Viele Halter würden sich wahrscheinlich wünschen, man könnte den Jagdtrieb eines Hundes einfach entfernen. Teilweise versuchen Züchter das auch über Selektion und verkaufen die Hunde dann “ohne Jagdtrieb” oder ähnliches, doch mal ehrlich – das funktioniert nicht. Ich selbst habe keine Jagdhunde, jedoch Hütehunde. Der Hütetrieb und der Jagdtrieb sind sehr eng miteinander verknüpft. Beides wird durch dieselben Reize ausgelöst und auch das Verhalten, die Anspannung und Aufregung sind sehr ähnlich. Ebenso kommen meine Hütis, wenn erst einmal “im Tunnel” nur noch schwer zu Ruhe. Genau dafür habe ich mir dieses EBook gekauft – um vor allem erst einmal Ruhe zu lernen. Die Methoden und Ansätze werden im Buch sehr einfach und verständlich erklärt, lassen sich sofort ins Training einbauen und umsetzen. Noch arbeiten wir an diesen Baustellen, ich sehe jedoch bereits erste Erfolge – was mich zusätzlich motiviert. Ich kann dieses Buch nicht nur für Jagdhundehalter empfehlen, sondern einfach für jeden der einen sehr reizoffenen Hund oder Hütehund hat.

    • Laura Gentile

      Das hast du sehr gut erkannt! Es freut mich sehr, dass mein E-Book dir und deinen Hütehunden so weiter hilft.
      Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg beim üben.

  3. Lisa-Marie Maritschnik (Verifizierter Besitzer)

    Ein echt tolles Ebook!
    Ich habe zwar keinen Jagdhund aber einen Hund der stark auf Bewegungsreize reagiert und denen gerne nachgehen würde. Die Tipps in dem Buch wurden alle sehr einfach und verständlich erklärt und es war auch für mich viel Neues dabei. Ich sehe bereits jetzt erste Erfolge und freue mich weiter daran arbeiten zu können und das ganz ohne Zwang! Ich kann das Buch jedem empfehlen und nicht nur Leuten mit Jagdhunden.

    • Laura Gentile

      Danke Dir für dieses tolle Feedback. Freut mich total, dass das E-Book so vielen Menschen weiterhilft welche gar keine Jagdhundrasse zu Hause haben. Aber Bewegungsreize sind eben bei vielen Hunden ein Thema, da hast du Recht.

  4. Lisette Kobes (Verifizierter Besitzer)

    Sehr informativ, auch wenn der Hund kein sehr groß ausgeprägter Jagdtrieb hat! Die Basis kenne ich mittlerweile schon, trotzdem konnte ich noch einige Tipps mitnehmen. Mein Hund reagiert zwar nicht so viel auf Wild, rennt aber gerne im Herbst Eichel oder Kastanien hinterher wenn sie gerade runterfallen. Auch das werden wir im Griff bekommen mit diese Tipps 🙂

    • Laura Gentile

      Hi Lisette! Ja, da hast du wohl absolut recht, das Buch ist für jeden Hundehalter geeignet dessen Hund auf Bewegungsreize reagiert. Ich freu mich, dass es auch euch hilft 🙂 Danke für das Feedback!

  5. Susanne Pamsl (Verifizierter Besitzer)

    Es ist ein tolles Buch. Wir kämpfen schon lange damit, den Jagdtrieb meiner Hündin einigermaßen unter Kontrolle zu bekommen und mit diesen Tipps konnte ich schon eine deutliche Verbesserung wahrnehmen. Die Ansätze konnten wir einfach in unseren Alltag integrieren und wurden im Buch sehr gut erklärt. Wir sind noch lange nicht am Ziel, aber ich bin mir sicher, dass wir es mithilfe den Tipps erreichen werden!

    • Laura Gentile

      Das klingt ja schon einmal wunderbar! Ich freu mich mit euch 🙂 Danke für das Feedback!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.